Samstag, 23. August 2014

Schultüte..

...sie ist fertig!

Ich glaube, das schlimmste daran war mal wieder die Stoffauswahl. 

Wie oft habe ich Stoffe nebeneinandergelegt und dann wieder gewechselt. 

Nähen könnte viel einfacher sein, wenn jemand sagt, den und den Stoff will ich haben. 

Ich hätte das Töchterlein ja fragen können, aber da diese Schultüte  ja ein eigenmächtiges Mama-Projekt war, hab ich das selbst gemacht.

Die Tochter kam aber immer mal wieder um zu schauen, ob sie schon fertig ist, ich war wie immer viel zu langsam. 

Ab und zu bekam ich auch Anweisungen, wie: da müssen noch Fische hin!
Aber auch Nettigkeiten wie: 
-Oh Delfine! und 
-da is ne Qualle!
-Muß der Anker da auch noch hin!?

Also eigentlich stand sie die ganze Zeit daneben und hat kontrolliert, ob es auch schnell genug geht. 

Jetzt war es soweit und ich hab sie ihr fertig gezeigt und auch gleich gefragt, ob ich noch eine aus Wellpappe basteln muß.
Und es kam ein :
Nein, die ist die schönste!

-Schweiß von der Stirn wisch-

Da hab ich ja nochmal Glück gehabt!

Nur die Schliefe, die mußte sie selber nochmal binden, die habe ich nicht richtig gemacht.

Hier ist sie.
Schlicht ist sie mit Sicherheit nicht, aber das soll sie auch nicht! 
Der erste  Schultag ist nur einmal und da darfs auch ein bisschen mehr sein.


Aber dass ich die Tüte so liegend ganz allein fotografiert habe, dass hat ihr nicht gepaßt. Sie wollte sie unbedingt selber halten. 

Was soll ich sagen, Kind ist glücklich, Mama auch. 

Jetzt braucht sie nur noch ein Kleid! 




Donnerstag, 21. August 2014

raffiniert!

Endlich ist es soweit!

RAFFINESSA ist online!!!

Wie? wer ist Raffinessa? Kenn ich nicht!

Könnt ihr auch noch nicht kennen, denn Raffinessa ist das neue Schnittchen von  Elsterglück

Und jetzt schon eins meiner Lieblingsschnittchen. 

Tadaaa! 


Ich mag diese Schnitte ja total gern, die wie hier kurz sind, bzw ohne Arm, aber noch über die Schultern gehen


Da bekommt man im Sommer nicht gleich einen Sonnenbrand. Und ein bisschen breitere Schultern machts auch noch :-)


Und das raffinierte an Raffinessa ist ....der schlaue Leser merkt, woher der Name kommt....
klar, die hübsche Raffung an den Seiten, auch ganz einfach nachzumachen. 

Hier hab ich endlich mal mein London-Stöffchen angeschnitten für das Sahneteilchen.
Und weils mir so gut gefällt ist es auch nicht das einzige geblieben :-)

Schaut euch auch die anderen Beispiele bei Elsterglück an oder fliegt gleich in ihren Shop vorbei und sichert euch euer Schnittchen. 
Bitte hier entlang.







Mittwoch, 20. August 2014

Free-Schnittchen

bald...
ganz bald..

gibt es ein neues, super Schnittchen..


nämlich diesen hier: 

Stina!


ab 22. August ist es soweit. 

Ich durfte wieder für Moosglöckchen probenähen, wie auch schon bei Marla, ihrem letzten Schnitt für Mädchen - tolles Kleid übrigens.

Das schöne an Moosglöcken-Schnitten ist ja, dass sie praktisch perfekt sind. Nicht nur, dass hinterher alles paßt, der Schnitt an sich ist schon spitzenmäßig!

Da muß ich auch mit meinem schwarz-weiß-Drucker nicht lange suchen wo die Linien hinlaufen, wenn sie sich überschneiden. Ich muß auch nicht lange puzzeln und suchen, wo welches Teil hingehört, man sieht es sofort. 

Auch ist der Schnitt so selbsterklärend, dass man nicht großartig Anleitungen lesen muß. 
Wie gesagt, ich finde ihre Schnitte einfach toll!

Überzeugt euch selbst und holt euch das Schnittchen für das Shirt, das auch ein Kleid sein kann, in kurz oder lang, mit Falten oder ohne. 
Ganz wie ihr wollt. 


Viel Spaß beim Nähen!



Sonntag, 17. August 2014

Wie kann man nur so blöd sein...

....und eine Schultüte nähen, obwohl das Kind das gar nicht will. 

Sie will lieber so eine wellige (Wellpappe) wie die Jungs, aber Mama hat sich ja in den Kopf gesetzt, dass die letzte Schultüte genäht wird. 

Auf der Büchertasche sind Delfine, Mama mag die aber nicht, also kommt eine Meerjungfrau drauf.

Nächster Protestpunkt der Tochter, die sich aber inzwischen damit angefreundet hat. 

Aber findet erst mal eine Meerjungfrau, die...

-kindlich ist, aber nicht kindisch
- nicht dämlich grinst
- vollständig bekleidet ist (also zumindest mit Muscheln)
- tatsächlich noch Jungfrau ist (bei den meisten hab ich da so meine Zweifel)
-halbwegs schlank ist
-die richtige Pose macht
- und keine Arielle ist.

Naja, ich hab dann auch eine gefunden, die Verwandtschaft mit Arielle sieht man ihr zwar an, aber meine ist blond und hat kein Pony - immerhin!

Den Schnitt hab ich ja auch noch hingekriegt, bei den Teilungsnähten rings aber schon an... ich hoffe, das ist hinterher alles gerade. 

Irgendwie fällt mir auch ständig was anderes ein, 
jetzt hab ich sogar Gras genäht.
Das wäre so schnell mit Krepppapier gegangen, aber ich hab ja sonst nichts zu tun. 


Die Hälfte von der guten Frau, habe ich auch schon appliziert, aber irgendwie ist mir die Lust vergangen, deswegen lenke ich mich jetzt mit Schreiben ab. 
Als nächstes muß ich ihr die Haare noch hübsch machen, das hat Zeit bis morgen. Und nackig ist sie auch noch, also sowas!

Und einen Delfin brauche ich unbedingt noch, das Töchterlein will unbedingt einen drauf haben. 
Vielleicht gefällt ihr die genähte Schultüte ja dann doch noch und ich muß keine mehr basteln. 

Ansonsten wäre die hier wohl bald frei für ein anderes Kind. 

Und ich hab ja noch 4 Wochen .....

Sweatie Vol 3

 So, jetzt herrscht wieder Gerechtigkeit unter den Geschwistern!
Das geht ja nicht, das zwei was genäht bekommen und einer nicht.

Hier also der dritte Sweatie von Sarajulez.

Bei den Jungs ist es finde ich es immer ein bisschen schwieriger etwas zu machen, weil ich genau weiß was drauf muß:
Drachen!
Tiere!
Ritter.....

lauter so Sachen, die tierisch aufwändig sind. 

Da sind die Mädels mit ein paar hübschen Blümchen doch viel leichter zufrieden zu stellen.

Bei diesem Drachen habe ich bestimmt eine halbe Tapetenrolle vollgemalt, bis der Drache herausgekommen ist, der nun auf der Jacke ist. 
Das Vorbild war wie immer sein Lieblingskuscheldrache.


Das Schnittmuster fliegt jedesmal schneller durch die Maschine. Es ist wirklich schön zu nähen und mit den Belegen sieht man auch nichts von den Nähten und alles ist sauber. 

Vielleicht ist der Nächste einer für mich?

HIer nochmal alle auf einmal.


Mittwoch, 13. August 2014

Reisverschluß einnähen


So hier ganz schnell ein kleines Tutorial, wie ich meine Reisverschlüsse in den Sweatie einnähe

Zuerst schneidet man das Vorderteil und die Taschen im Stoffbruch zu (evtl mit Nahtzugabe, wenn die nicht im Schnitt enthalten ist)
Das Vorderteil sieht jetzt aus wie das Rückteil, die Taschen hängen aneinander. 
Am besten man markiert sich jetzt gleich die Mitte von Vorderteil und Tasche mit Schneiderkreide.

Dann näht man die Taschen in einem Rutsch zusammen und näht sie mittig auf das Vorderteil .

Entlang der Mittellinie werden jetzt zwei Streifen Stylefix geklebt, das ist bei dehnbaren Stoffen äußerst hilfreich.
Den Reißverschlussauf das Teil legen und öffnen.

Um ihn jetzt richte rum einzunähen, wird er einfach einmal nach außen gedreht und mit dem Stylefix fixiert. Fest andrücken


Zur Kontrolle: die Rückseite des Reißverschlusses schaut dich nun an und die Zähnchen zeigen nach außen.
Darauf achten, dass die Oberkannte (Metallenden) und Unerkannte (Zipperlein) des Reißverschlusses genau zueinander passen 


Da unten später noch der Bund angenäht werden muß, darf man nicht bis ganz nach unten nähen, daher sollte man sich gleich eine Markierung am Reißverschluss machen (weißer Strich) 

Jetzt müssen die Reißverschlußteile nur noch festgenäht werden (bis zur Markierung). Ich mache das gern immer in eine Richtung, falls sich was verzieht, verzieht es sich gleichmäßig und nicht gegeneinander.


Am Schluß muß man nur noch beherzt zur Schere greifen und die Teile auseinander schneiden

Zur Kontrolle: paßt!

Wem das Bündchen lieber gleich annäht um den Reißverschluss in einem Rutsch anzunähen, kann natürlich auch erst die ganze Jacke wie ein Pullover zusammennähen. Das finde ich allerdings viel fummeliger mit dem ganzen Stoff dran als später das kleine Stück noch zu schließen.

Ich hoffe das hilft vielleicht dem einen oder anderen weiter
LG




Dienstag, 12. August 2014

KSV

Heute gibt es die Kreative Stoffresteverwertung von Julibuntes kurz KSV

Appelkatha hat diese Aktion mal ins Leben gerufen und Julia war nun schon die dritte im Bunde, die das ganze diesmal ausrichten durfte. 

Wer nicht weiß, worum es geht, hier eine kurze Erklärung:

Man nehme ein kleines Stückchen Stoff und lasse sich damit etwas sinnvolles einfallen.

Das war mal wirklich kurz erklärt. 

Das Stückchen Stoff sucht man sich nur nicht selber aus, sondern bekommt es auch noch geschenkt! 


Ich gebe zu, dieses Stückchen Stoff lag eine Zeitlang rum, bis ich wußte wie ich es verarbeite. 
Orange und gelb sind so gar nicht meine Farben und noch mehr orange und gelb dazuzukombinieren kam gar nicht in Frage, das hätte mich erschlagen. 

Irgendwann wußte ich dann auch, was ich daraus mache und nochmal viel später, so kurz vor knapp, habe ich dann auch halbwegs passende Kombistoffe erwählt. 

Das hier ist daraus geworden

Ein Bus! 
Meine Stickmaschine fährt jetzt Bus sozusagen. 
Über die Schönheit dieses Busses läßt sich wahrlich streiten, aber wenn man ihn lange genug anschaut, dann findet man schon was hübsches dran.

Immerhin, Aufgabe erfüllt, Stickmaschine ist glücklich und der Stoff bis auf s letzte Fitzelchen verwertet. 

Weil das ganze eh zum  Creadienstag wandert, hab ich noch ein paar andere Sachen, die ich sozusagen noch in mein Tagebuch schreiben muß. 

ZB diese zwei hier:
Man siehts ein bisschen schlecht, aber das sollen ein Igel (rechts) und ein Nilpferd sein.

Ja, wirklich ein Nilpferd, kein Esel, keine Kuh, ein Nilpferd!
Erkennt man doch an dem breiten Maul. 
Mein Mann hat es nicht erkannt.
Die Kindergärtnerin allerdings sofort und das war das wichtigste. 
Im Kindergarten wurden nämlich Kuscheltiere gesucht, ganz bestimmte, für eine Veranstaltung, aber keiner hatte einen Igel, ein Nilpferd, ein Maulwurf und ein Krokodil. Also hab ich mich mal abends hingesetzt und hab mein Möglichstes gegeben, um die fehlenden Tierchen herzustellen. 
Das Krokodil und der Maulwurf haben es leider nicht unter meine Nähmaschine geschafft.