Montag, 21. Juli 2014

Sebi und Sebastian

Was hat Sebi wohl mit Sebastian zu tun?

Tja, ich würde sagen genausoviel wie 
Kalr mit Kalrchen
wie
Bernd und Bernhard
wie 
Alex und Alexander

und fällt euch was auf? 

Da muß man glaub ich gar nicht viel nachdenken um festzustellen, dass das immer Vater und Sohn sind und hier auch bei Sebi und Sebastian. 

Sebastian ist der Vater und Sebi der kleine Sohn. 

Nur handelt es sich hier nicht um Menschen oder schnuckelige Zootiere, die mal wieder einen Namen gesucht haben, sondern um den neuen Schnitt von den Rockerbuben

Falls ihr die Rockerbuben noch nicht kennt - da gibts Schnitte nur für den Mann!!
Den großen und den kleinen selbstverständlich! 

Und hier meine Sebis


Super Schnitt, der perfekt paßt!



Nur der Papa, der wartet noch auf seinen Sebastian. 

LG


Samstag, 19. Juli 2014

Miss Muffin oder nur was für Jungs?

Was ist cool?

Tolle Frage!
Bei cool denkt man wahrscheinlich im Moment an Eis. 

Aber wenn man mal an Klamotten denkt, dann denkt man mit Sicherheit zuerst an Jungs, oder?

So natürlich auch beim Täschling!

Bei wem?

Beim Täschling! Noch nicht gesehen?!?
Dann wird's aber Zeit!

DER ist nämlich cool!

Voll cool sogar!

Und, was sag ich, ihr denkt schon wieder nur an was für Jungs!

Dabei ist der Täschling eigentlich eine "Sie"

Nämlich DIE Hose

Die coolste Hose, die ihr euch (bald ) kaufen könnt (den Schnitt dazu natürlich)!

Und da ihr bei den anderen Probenäherinnen die ihren Täschling schon gepostet haben fast nur Jungsmodelle seht, gibts ihn hier für Mädchen.

Tadaaaa!

Miss Muffin! 


Ja und die Hose kann noch mehr als einfach cool aussehen: 

Sie ist super bequem!
Ganz easy zu nähen (Für Anfänger gibts alles Schritt für Schritt)
und super wandelbar.

Es gibt mittlerweile 14 verschiedene Kombinationsmöglichkeiten, wie ihr den Täschling nähen könnt.

Na, ist sie nicht cool die Hose?
Naja, ich gebe zu - an Mädels ist sie einfach nur süß!

Holt euch die Hose (bald) bei Allerleikind
und bis es soweit ist, könnt ihr euch auch anschauen, was die anderen so genäht haben.




Donnerstag, 17. Juli 2014

Häkelnähsticken Rums

Ich hab neulich zweimal hingucken müssen, als ich bei Alex den Aufruf zum Probenähhäkelsticken gelesen habe. 

Um was es sich dabei handelt, hat sie nicht verraten, nur, dass es auch etwas für Häkelanfänger wie ist. 
Es hat sich aber so interessant angehört, dass ich mich mal beworben habe und tadaaa! Ich war dabei! 
Beim Probenähhäkelsticken!

Und es hat sich gelohnt, denn ich finde es ganz toll, was dabei herausgekommen ist.

Hübsche Armbänder mit schönen Worten darauf. 
Da es 14 verschiedene Stickdateien im ebook gibt, ist da für jeden etwas dabei. 

Ich habe mal ein Fußballspiel (natürlich nicht das Endspiel) genutzt um ein paar Bänder zu häkeln, das geht wirklich fix (Genauso wie ich es mag)


Wer noch überhaupt nicht häkeln kann, findet im Ebook auch die Links zu Häkelanleitungen, es kann also nichts schiefgehen (Ihr seht es ja bei mir :)


Was ich toll fand, war, dass man selbst im kleinen Rahmen drei solcher Bänder nebeneinander sticken kann und nicht ständig wechseln muß.



Hier könnt ihr euch auch noch mal alle Bänder der anderen Probehäkelsticker anschauen. Da sind ganz tolle Stücke dabei. 

Diese Armbänder sind finde ich eine super Idee als Mitgebesl für den Kindergeburtstag. Die Freudin meiner Tochter hat auch gleich eins bestellt. 

Probierte doch selbst mal aus!

Und da eins der Bänder für mich ist (ja, das sind nicht nur Kinderhände!), gehts ab damit zu Rums


Dienstag, 15. Juli 2014

Weltmeisterlich kreativ...

...war es heute in unserer Kreativ-AG.

Passend zum WM-Sieg haben wir heute gebacken, gekocht, gebastelt?
Ich weiß gar nicht, wie man das genau nennen soll. 

Zuerst hab ich jedenfalls gebacken, zuhause, damit es nicht so lange dauert.
Drei ganz normale Selterwasserkuchen, gefärbt mit schwarz, rot und goldgelb )Da darf es ruhig reichlich Farbe sein, mein rot ist eher ein bisschen rosa geworden)


Die werden dann in eine Schüssel gekrümelt und mit der passenden Marmelade vermischt (ich habe Hollundergelee, Quittengelee und Johannisbeergelee genommen (was ihr halt passendes im Keller stehen habt))


Man kann natürlich auch Frischkäse zum Mischen nehmen, aber da bin ich so gar kein Freund von. Da die Marmelade schon süß ist, habe ich nur die Hälfte vom Zucker im Kuchenteig genommen.

Die Masse formt man dann zu Rollen und schneidet sie in Scheiben. 
Dabei  wird natürlich fleißig genascht!


Jetzt legt man von jeder Farbe eine Scheibe aufeinander, am besten in der richtigen Reihenfolge, formt sie zu einer Kugel und drückt sie dann auf einen Waffel-Eierlikörbecher oder in Eistüten (dann empfiehlt sich aber ein passender Ständer)


Jetzt wird die Kugel mit Schokolade überzogen und nach Herzenslust dekoriert.


Mit ganz viel Herzchen (von einem Jungen)

Mal zurückhaltend, mal reichlich.

Am besten schön bunt!


Und wenn man das gute Stück dann anschneidet, sollte es ungefähr so aussehen!


 Ende!

Das war das letzte Mal in diesem Jahr!

Jetzt wo ich das so schreibe, wer ich fast ein bisschen sentimental. 

Die Kinder durften heut am Schluß nochmal erzählen, was ihnen gefallen hat und auf was sie gern verzichtet hätten. 
Es hat kein einziger was negatives gesagt, dabei nehmen sie ja da nicht gerade ein Blatt vor den Mund, wenns ums lästern geht. 

Mich hast total gefreut, dass alle so begeistert waren. 
Mir hat es auch mit "meinen" 13 Kindern vieleSpaß gemacht, wenn auch so einige ohne Sitzfleisch, ohne Geduld und viel Mitteilungsbedürfnis geliefert wurden und ich manchmal leicht aus der Puste kam. 

Einige haben schon gefragt, ob ich nächstes Jahr weiter machen würde. 
Ehrlich gesagt, ich weiß es noch nicht, aber ich habe schon mal nach Wünschen und Anregungen gefragt. 

Ganz oben stand:
Nähen! (Seht ihr liebe Lehrer, die Kinder wollen das auch! Falls also jemand eine alte Maschine daheim rumstehen hat, die er nicht braucht, nur her damit, gern auch leihweise)

Dann kamen Vorschläge wie häkeln, Stricken, weben. 
Interessant, dass die Kinder das freiwillig machen möchten, zu meiner Schulzeit war das noch eine Qual.
Den Vorschlag finde ich persönlich toll, aber leider ist das nichts für 1 1/2 Stunden, wo viele noch gar nicht häkeln können. 

Vielleicht weiß der eine oder andere von euch ja noch ein passendes Projekt, das man mit Kindern im Alter von gerade mal 6 bis Ende 10 in 1 1/2 Stunden hinbekommt und bei dem am Ende etwas halbwegs Anspruchsvolles entstanden ist, dass man auch vorzeigen kann.

Wenn ich genügend passende Projekte zusammen habe, dann wird's auch nächstes Jahr wieder eine Kreativ-AG geben. 

Also nur her mit euren Vorschlägen! 
LG


creadienstag










Mittwoch, 2. Juli 2014

Die Rüschqueen ist da!

Es gibt ein neues Kleidchen!
Die Rüschqueen von VipKrümel.

Hier könnt ihr sie bekommen.
Und hier das Kleid


Durch die Einsätze gibt es viele schöne Kombinationsmöglichkeiten.
Es ist weitschwingend und bequem.
Und was Mädels natürlich am liebsten haben: Rüschen. 

Schaut doch mal bei Irina vorbei, dort findet ihr noch weitere Beispiele.  


Dienstag, 1. Juli 2014

Herauswachsen, hineinwachsen

Mein Schwager ist gewachsen!
Und das, obwohl er schon fast zwei Meter groß ist. 

Leider ist er in die falsche Richtung gewachsen. 
So mehr horizontal.

Das hatte zur Folge, dass der Jeansknopf das Loch nicht mehr fand. 
Also wurde der Knopf samt Hose aussortiert.

Glücklicherweise hat er den Weg zu mir gefunden. 
Nachdem es sich der Knopf auf seiner Hose eine zeitlang hat bei mir gut gehen lassen, wurde er jetzt gnadenlos abgeschnitten.
Aua!

Aber...
die ellenlangen Beine der Hose haben wieder laufen gelernt!
Sie sind zwar jetzt nicht mehr für einen zwei-Meter-Mann geeignet sondern auf 142 geschrumpft und haben einen neuen Knopf kennen gelernt, mit dem sie sehr glücklich sind.


 Sie haben ein paar neue Taschen bekommen


Ein paar Webbänder und Stickies.


Und schon sind alle wieder zufrieden.
Auch Sohnemann freut sich über seine coole Hose


Der Schwager hat seine Hose gar nicht wiedererkannt. 

Tja, der alte Knopf hat zwar jetzt wieder zu seinem Loch gefunden, nur leider kann er jetzt nicht mehr laufen. Vielleicht wird ja irgendwann nochmal eine Tasche aus ihm.

Das Ganze ist übrigens ziemlich frei Schnauze entstanden. Passende Jeans aufgelegt, drumrumgeschnibbelt, ein paar Taschen dazugebastelt und fertig ist die neue alte Hose.


Sonntag, 29. Juni 2014

Sommer du kannst kommen! Probenähen für TimTom

Gerade wo das neue Ebook von Timtom (Frau mit Frosch)rauskommt fängt es bei uns zu regnen an.

Es ist wirklich schön, dass es mal regnet, bei uns sind die Unwetter der letzten Wochen spurlos vorüber gezogen, natürlich auch ohne Regen. 

Aber das neue Ebook Tanktop Rio ist alles andere als für Regenwetter gedacht!

Und wenn ihr erst den Schnitt seht, da werdet ihr wahrscheinlich sogar einen Freudentanz machen!
Warum? 

Das Schnittmuster besteht aus ....
..na, wievielten Teilen???
Nicht 3
Nicht 2
nein! nur ein Teil!!
und das besteht lediglich aus drei DinA4 Seiten die zusammengeklebt werden müssen.

Ich sag euch, das ist Entspannung pur!

Und wenn man schon so wenig ausschneiden muß, ist das Shirt umso schneller genäht.

Mama, warum krieg ich diesmal keins? 
Aber nein, mein Sohn, du kriegst selbstverständlich auch eins. 
Geht ja ratz fatz!

Also wer noch schnell ein bisschen Sommergarderobe für den anstehenden Urlaub braucht, mancherorts sind ja gleich Sommerferien, ran an den Schnitt und loslegen. 
Zu haben ab Montag hier im Shop.

Und hier ein paar Bilder:

Und weils so schön war, das gleiche in grün!




Wenn ihr jetzt denkt, das ist nur was für Jungs, dann schaut mal bei timtom vorbei, da gibts auch ganz tolle Mädchenvarianten.